Hypoanalyse feat. auflösende Hypnose (c)

Die Hypoanalyse erklärt als auflösende Hypnose (c). Die Hypnoanalyse konzentriert sich hauptsächlich auf das Entladen alter, aufgestauter Emotionen und Energien. Und genau hier liegt auch ihre Wirkkraft.
Sie stellt eine spezielle Form der Hypnosebehandlung dar, bei der in der Trance mit dem Hypnotisanden gesprochen wird und so emotionale Probleme bearbeitet werden. In der Durchführung ist die Hypnoanalyse deutlich anspruchsvoller als die reine Suggestionshypnose. Ein besonderes Feingespür und Emphatie des Hypnotiseurs dem Hypnotisanden gegenüber ist hier gefordert und mündet in eine erfolgreiche Bearbeitung der Themen des Klienten. 
Man räumt quasi seinen Keller auf und löst alte Blockaden und negative, lange Zeit aufgestaute Emotionen. Es entsteht wieder Raum für Neues und positive Gefühle.

Das Wirkprinzip

Auflösende Hypnose hat ein simples Prinzip - wir gehen in die nicht adäquat verarbeiteten Emotionen, fühlen diese und erleben sie in höchstmöglicher Form - das kann unter Umständen sehr anstrengend, aber am Ende sehr befreiend sein.

 

Du kennst das:
Irgendetwas passiert und du spürst einen Druck oder Kloß im Hals. Wut, Trauer, Scham oder Angst steigen unaufhaltsam in dir auf. Du kannst dir aber nicht erklären woher es kommt. Die Situationen, Aussagen, ein Geruch, ein Lied oder auch Personen durch die diese Gefühle entstehen, sind nur der Trigger. Das schlechte Gefühl welches auf einmal in uns hochsteigt, ohne das wir etwas dagegen tun können, ist aus einer längst vergangenen und vielleicht auch vergessenen Situation - in vielen Fällen sind es unsere Prägungen oder Erlebnisse aus der Kindheit, die uns verändert haben. Wir nehmen unverarbeitete Gefühle mit durch unser Leben und irgendwann blockieren sie uns nur noch. Diese Art Mechanismus den wir gewählt haben, hat auch seine Berechtigung. Es war ein Schutz für uns, er uns hat schreckliche oder unaushaltbare Situationen überstehen lassen. Doch irgendwann werden diese Mechanismen störend, denn wir brauchen sie nicht mehr und dennoch sind sie da. Und weil wir sie so lange mit uns rumgetragen haben, lassen sie sich auch nicht einfach von uns lösen.


Das Schöne: 
Erspüren, Erleben und Durchfühlen wir diese negativen Emotionen in der Hypnose noch einmal, sind sie aufgelöst und die gleiche Situation trifft uns deutlich weniger oder gar nicht mehr. Ich kann nicht sagen, dass das immer leicht ist, ganz im Gegenteil, sich den lange unterdrückten Gefühlen endlich zu stellen, kann unter Umständen sehr bewegend und anstrengend sein. Aus meiner eigenen Erfahrung als Patientin und auch Hypnosetherapeutin heraus, weiß ich, wie du wann und wo in der Hypnose stehst, vor allem wie du dich fühlst und was in dir passiert. Entsprechend kann ich dich bestmöglich auf deinem Weg zu dir selbst begleiten.

Wo kann auflösende Hypnose helfen?

 

Ich sage und meine das auch, auflösende Hypnose hat ein breites Wirkfeld. Ob leichte Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen oder Selbstwert bis hin zu Ängsten kann Hypnose DIE Möglichkeit für dich sein.
Ich bin absolut überzeugt von der Arbeit mit der Hypnose -  hier steht das Fühlen im Vordergrund. Das worauf wir schon lange nicht mehr hören. Gute Gefühle können nur dann gespürt werden, wenn die schlechten Gefühle aus uns gelöst sind. Ich weiß, das ist uns häufig nicht bewusst. Doch es ist so.
Oft habe ich mich gefragt, warum immer ich? Wieder eine verbale Ohrfeige oder fehlende Wertschätzung, Konflikte und Situationen aus denen ich am liebsten sofort geflüchtet wäre. Mein Wunsch nach Liebe, Anerkennung, Wertschätzung und Respekt mir und meinem Inneren gegenüber haben mich jedesmal ins "offene Messer" rennen lassen. Es waren die Bedürfnisse, die in meiner Kindheit nicht erfüllt wurden oder aus unverarbeiteten Situationen stammten. 

 

Kennst du das auch?

  • Du hast Konflikte in der Familie oder im Beruf
  • Du meidest bestimmte Situationen oder Menschen
  • Du hast kein Selbstwertgefühl
  • Du fühlst dich nicht wahrgenommen
  • Du hast unerwünschte Verhaltensweisen
  • Alle haben Erfolg nur du nicht
  • Du kannst nicht alleine sein
  • Liebeskummer plagt dich
  • Du flüchtest dich aus deinen Themen
  • Du bist ängstlich 
  • Du bist traurig oder traurig verstimmt
  • Du hast Probleme in der Schule 
  • Du kannst dich nicht abgrenzen
  • Du bist häufig gereizt
  • Du spürst häufiger Wut
  • Du kommst nicht weiter und bist blockiert
  • Du nimmst wahr, dass du immer öfter überreagierst?
  • Du brauchst mehr Klarheit
  • Du empfindest vieles als Belastung

 


bewältigung negativer Emotionen

Wir kenne sie alle, die Turbulenzen unserer Gefühlswelt. Starke Wut, Trauer, Scham oder gar Ekel die durch Personen oder Situationen in unserem Leben ausgelöst werden. Sie sind die Antwort unserer sogenannten Trigger, haben die Aufgabe uns etwas zu spiegeln. Es ist der Fingerzeig, dass wir einmal aufmerksam in uns schauen sollten. Bevor ich den anderen für meine Gefühle verantwortlich mache, lohnt sich der Blick in meine eigene Gefühlswelt. Warum löst diese Situation oder Person das in mir aus? Du kommst immer wieder oder sehr oft in solche Situationen? Dich macht das Schlürfen des Kaffee's deines Mannes am Frühstückstisch wütend oder du schämst dich für deine Mutter? Ständig streitest du mit deiner besten Freundin zu einem bestimmten Thema oder ein Kollege nervt dich?

 

In der Hypnose gehen wir genau diese Themen und die dazugehörigen Gefühle. Wir lassen dein Unterbewusstsein das Gefühl dazu finden und "abreagieren", das heißt durchfühlen und auflösen.

Die Chance das die nächste geschlürfte Tasse Kaffee, egal von wem, von dir gar nicht mehr als störend wahrgenommen wird oder gewisse Themen in dir keine negativen Gefühle mehr auslösen, ist naheliegend. Im Idealfall lösen sich gleich andere Themen mit auf, obwohl du diese gar nicht direkt angesprochen hast. Ein großes Geschenk in der Hypnose, der positive Nebeneffekt. 

Ängste

Mit Hilfe von Hypnose lassen sich Ängste und die damit verbundenen Symptome wirkungsvoll begleiten. Die meisten Angstklienten sprechen sehr gut auf Hypnoseverfahren an. Betroffene, so wie ich es auch einmal war, erleben ihre Ängste als äußerst störende und qualvolle Last. In der auflösenden Hypnose gehen wir an die angsteinflössende Situation und dein Unterbewusstsein führt dich zu der eigentlichen Ursache und dem damit verbundenen Gefühl. Die vorhandenen negativen Gefühle können nun gespürt und aufgelöst werden. Bei besonders starken Ängsten geht man in frei in die Hypnose hinein und wartet, welches Gefühl oder welche Situation spürt dein Unterbewusstsein zuerst auf. Es wird dann genau das zuerst verarbeitet, was zuerst gefühlt wurde. Du und dein Unterbewusstsein, ihr seid ein Team und wählt in der freien Hypnose euren eigenen Weg. 

Selbstwert

Selbstwert, auch Selbstwertschätzung genannt, ist die Bewertung des Bildes von sich selbst also unser Selbstkonzept und damit eine grundlegende Einstellung gegenüber der eigenen Person. Obwohl es sich nicht um ein Gefühl im eigentlichen Sinne handelt, spricht man im Alltag oft von Selbstwertgefühl.

Ist dieses Selbstwertgefühl beschädigt, bereitet uns dies im Leben einiges an Hürden. Selbstwertprobleme sind häufig eine Vorstufe von Depressionen und haben die gleichen Gründe. Die Entstehung  eines zu wenig ausgeprägten Selbstwertes beginnt in unserer frühesten Kindheit. Unsere Kindheit entscheidet darüber, wie wir unseren Selbstwert entwickeln. Ganz besonders in den ersten 3 -6 Jahren. Eine fehlende Bindung zu den Eltern, die faktisch, physisch oder emotional nicht anwesend sind, spielt hierbei eine sehr große Rolle. Vor allem aber kann unser Selbstwert sich nicht angemessen entwickeln, wenn Eltern emotional nicht präsent sind. Wenn das Grundvertrauen fehlt oder Ereignisse in der Kindheit zusätzlich durch Angst geprägt werden. 

In der Hypnose können wir uns in Situationen einfühlen, in denen Du einen starken Selbstwertmangel wahrnimmst und die dahinterliegende Gefühle erspüren und somit auflösen.

Traurig & Antriebslos

Du bist traurig und dich quält Antriebslosigkeit? Lust auf nichts? Rückzug aus dem sozialen Umfeld oder Schlaflosigkeit, Gedankenkarussell oder grübeln sind bei dir an der Tagesordnung?

Keiner versteht dich mehr alles wird grau und dunkel. Dir ist alles egal. Freunde und Familie wissen auch keinen Rat mehr.  Längst verdrängte Gefühle aus früheren Lebensereignissen können hierbei eine wichtige Rolle spielen. Die Ursache liegt häufig bei diesen unverarbeiteten negativen Gefühlen. Übereinander liegende unverarbeitete Gefühle führen häufig zu einer Depression. Mit der Aufarbeitung dieser Gefühle kommt es zur inneren Ausheilung. Warte nicht so lange, ich begleite dich bevor eine Depression diagnostiziert werden muss.

 

Emotionales Essen

So lange keine organische Ursache gefunden werden kann, handelt es sich oftmals um emotionales Übergewicht. Um sich selbst zu belohnen oder zu trösten wird in vielen Situationen dann der Griff zum Essen zur einzigen Lösung. Dies geschieht häufig nicht einmal bewusst und du fragst dich, warum du schon wieder zugenommen hast.

Emotionales Übergewicht - hast du das schonmal gehört?

Es ist so zu erklären: Irgendeine Situation belastet dich in deinem Jetzt und du greifst zum Essen. Mit diesem Essen füllst du einen emotionalen Mangel auf, der mit aller Wahrscheinlichkeit in Deiner Kindheit oder im Laufe deines Jugend- und Erwachsenenlebens entstanden ist. In der Hypnose finden wir die Ursache wo der emotionale Mangel entstanden ist, erspüren das dazugehörige Gefühl und lösen dieses auf. Das aufgelöste Gefühl ist gleichzeitig ein aufgelöster Mangel und Raum für Neues entsteht. Neue Gefühle und Möglichkeiten, damit wird der Griff zum Essen weniger und das Gewicht reduziert sich automatisch.

Trauerbewältigung

Du hast einen nahestehenden Menschen oder ein Haustier verloren? Die Trennung von deinem Partner oder Partnerin hat in dir tiefe Trauer ausgelöst?

Trauer ist der emotionale Umgang mit Verlust. Trauer ist ein natürlicher Prozess, doch manchmal sind wir nicht in der Lage diesen allein zu durchlaufen. Der Verlust eines geliebten Menschen ist aber vor allem ein belastender Prozess, der phasenweise verläuft und nicht selten auch Depressionen, soziale Isolation, Schlaf- oder Essstörungen nach sich ziehen kann.

 

Bleibt die Trauer zu lange und das Leben entgleitet durch die Traurigkeit, ist Hilfe gefragt. Hypnose hilft den Verlustschmerz, die Trauer zu bewältigen.

Plötzlich ist nichts mehr wie es war. Wenn wir einen geliebten Menschen oder auch ein geliebtes Tier verlieren, dann ist das Leben von einem auf den anderen Augenblick, ein anderes. Der verlorene Mensch oder das Tier hinterlassen eine Leere, die wieder gefüllt werden muss.

Der Schmerz, wie Wut, Taubheit, die Trennung bis hin zur Neuorientierung, können durch Hypnose leichter bewältigt werden. Du kannst von innen heraus und unterbewusst Abschied nehmen und loslassen.